Sturmschaden? Es regnet rein?

Rufen Sie an - wir kommen!

Tel.: 0731/ 711 0 300

Gute Dächer
zeichnen uns aus

Aktuelles

Keine Energie kostet auch in Zukunft nichts!

Die Solarbranche boomt…

hier hört man auch immer wieder Schlagworte wie Ökologisch, Energie zum Nulltarif, kostenlos heizen und andere Argumente die hoch werbewirksam vermarktet werden. Grundsätzlich völlig richtig, weiß auch Spenglermeister Gordon Franke aus Neu-Ulm. Nur warum viele Hausbesitzer teures Geld für Solaranlagen ausgeben und genau diese "kostenlos" gewonnene Energie DIREKT wieder "zum Dach rausheizen" fragt sich der Profi für Wärmedämmung im Dachbereich immer wieder.

"Den Kunden wird teilweise auf Teufel komm raus Solarenergie aufgeschwatzt", so der Chef des Fachbetriebes für Bedachungen und Dachdämmungen, nur selten wird wirklich Gebäudeumfassend beraten, es steht der Verkaufsabschluss der Solaranlage im Vordergrund, wo von hohe Effizienz, keinerlei Folgekosten und vieles mehr versprochen wird".

Sinnvoll und in der richtigen Reihenfolge modernisieren lautet hier die Devise

Würden sie einen Heizlüfter einschalten und gleichzeitig das Fenster aufmachen? Sicher nicht! Deswegen muss zuerst für eine bestmögliche Dämmung gesorgt werden, nachfolgend kann über solare Unterstützung nachgedacht werden, die Aufgrund des geringeren Energiebedarfs oft um einiges kleiner und somit günstiger ausfällt. So wird echte Effizienz, wirkliches Energiesparen und eine bestmögliche Ökologie erreicht. Des Weiteren kann dann die Solaranlage auf ein Dach gesetzt werden, welches nicht schon vor Ende der Lebenserwartung der Solaranlage erneuert werden muss (doppelter Aufwand)

Wo anfangen?

Wärme steigt bekanntlich noch oben und gerade deswegen sind schlecht gedämmte Dächer pure Energiefresser und wirken wie Kamine, Da die Dachfläche eines normalen Einfamilienhauses oft bis zu 50% der Außenfläche ausmacht, sollte also unbedingt mit dem Dach bei der Modernisierung und Dämmung begonnen werden. Denn dann kann auch die Solaranlage auf ein Dach gesetzt werden, welches nicht schon vor Ende der Lebenserwartung der Solaranlage erneuert werden muss (doppelter Aufwand)

In welchem Umfang sollte gedämmt werden?

Dächer die heute nach den Mindestanforderungen der neuen Energieeinsparverordnung erstellt werden sind gut, besser ist aber doch BESTMÖGLICH zu sanieren und modernisieren, schließlich kauft sich ja auch kaum noch jemand ein Auto mit Mindestausstattung. Bestmögliche Dämmung, hochwertige Materialien und bauphysikalisch durchdachte Lösungen sind hier das Richtige und bedeuten echtes Sparpotenzial für viele Jahrzehnte! Wenn im Zuge solch einer energetischen Dachsanierung auch noch Bedachungsmaterialien mit höchstmöglicher Sturmsicherheit gewählt werden, bedeutet dies zusätzlich Ruhe und Gelassenheit bei immer schlimmer werdenden Wetterkapriolen. "Genau hier zeigt sich unsere Stärke", so der 41 Jährige, mit dem nach eigenen Angaben: "kleinen, aber mit hoher Fachkompetenz und hoch motivierten Mitarbeitern, Dachfachbetrieb - FRANKE MEISTERBETRIEB Spenglerei und Dachdeckung-" Gerade für Privatkunden, die nichts von z. Bsp. bauphysikalischen Fehlern ahnen, sind wir der richtige Ansprechpartner um nicht Jahre später von fehlender Planung oder schlechter Ausführung eingeholt zu werden.